Meldung über Meldeportal des DRV wieder möglich

DIENSTAG, 13.08.2019 / 15:30

Die Meldung über das DRV-Verwaltungsportal ist wieder möglich.

Durch eine notwendige Adressänderung musste die Ausschreibung im DRV-Verwaltungsportal deaktiviert werden. Nur leider dauerte es etwas bis sie wieder freigeschaltet wurde, da der/die zuständige Mitarbeiter/in beim DRV erkrankt ist.

Bitte entschuldigt etwaige Unannehmlichkeiten.

ACHTUNG: Geänderter Kontaktdaten

Leider haben sich die Kontaktdaten für den Meldeschluss geändert. Die richtigen Daten für den Meldeschluss lauten:

II. Meldeschluss
Mittwoch, 14. August 2019, 18:00 Uhr
Christoph Steindorff
c/o Zeimet Consulting
Hansestraße 47
38112 Braunschweig
M +49 151 61472680
E-Mail: regatta@ruder-club.de
www: http://wolfsburger-ruderregatta.de/

Eine Meldung per Fax ist nicht möglich. Bitte beachtet, dass sich meine Handynummer geändert. Unter der alten bin ich nicht mehr erreichbar.

In der offiziellen Ausschreibung auf rudern.de wird dies so schnell wie möglich korrigiert.

Ausschreibung 2019

Die Ausschreibung für die 40. Wolfsburger Ruderregatta am 24./25. August auf dem Allersee in Wolfsburg findet ihr auf rudern.de hier.

Qualifikationssystem bei mehr als 6 Meldungen

Für die Rennen der Niedersächsischen Landes- und Sprintmeisterschaften 2017 in Wolfsburg, gilt bei mehr als 6 Meldungen zu einem Rennen folgendes Qualifikationssystem:

Meldungen Regelung
7 2 Vorläufe, der jeweils Letzte scheidet aus.
Um das Finale jedoch mit 6 Booten fahren zu können, qualifiziert sich der Zeitschnellere der beiden Ausgeschiedenen nach dem „Lucky Looser“ – Prinzip als 6. Boot für das Finale
8 – 12 2 Vorläufe, die ersten 3 Boote kommen in das Finale
13 – 18 3 Vorläufe, die ersten 2 Boote kommen in das Finale
19 – 24 4 Vorläufe, der Gewinner kommt ins Finale, die letzten beiden Boote scheiden aus. Alle verbliebenen Boote kommen in 2 Zwischenläufe. Von diesen beiden Zwischenläufen kommt der Sieger in das Finale.