Qualifikationssystem bei mehr als 6 Meldungen

Für die Rennen der Niedersächsischen Landes- und Sprintmeisterschaften 2017 in Wolfsburg, gilt bei mehr als 6 Meldungen zu einem Rennen folgendes Qualifikationssystem:

Meldungen Regelung
7 2 Vorläufe, der jeweils Letzte scheidet aus.
Um das Finale jedoch mit 6 Booten fahren zu können, qualifiziert sich der Zeitschnellere der beiden Ausgeschiedenen nach dem „Lucky Looser“ – Prinzip als 6. Boot für das Finale
8 – 12 2 Vorläufe, die ersten 3 Boote kommen in das Finale
13 – 18 3 Vorläufe, die ersten 2 Boote kommen in das Finale
19 – 24 4 Vorläufe, der Gewinner kommt ins Finale, die letzten beiden Boote scheiden aus. Alle verbliebenen Boote kommen in 2 Zwischenläufe. Von diesen beiden Zwischenläufen kommt der Sieger in das Finale.